Gartenpumpe mit Druckschalter: Hauswasserwerk oder Hauswasserautomat?

 Eine Gartenpumpe mit Druckschalter reguliert den Wasserverbrauch von alleine und bietet somit einige Vorteile gegenüber einem gewöhnlichen Modell. Das Hauswasserwerk bzw. der Hauswasserautomat ist sehr einfach zu bedienen und schaltet sich selbständig an und aus. Wir zeigen Ihnen die besten Modelle und erklären worauf es wirklich ankommt.

Gartenpumpe mit Druckschalter: Die Top 5 Testsieger

GARDENA Premium Hauswasserautomat 6000/6E LCD Inox

Die Premiumversion aus dem Hause Gardena, dem langjährigen Bewässerungsspezialisten. Mit einer ausgeklügelten Elektronik wird die Pumpe bei Bedarf in Gang gesetzt und danach wieder abgeschaltet. Die einfache Handhabung ist durch ein Rückschlagsventil gewährleistet. Das Aufbauen des Gerätes erfolgt schnell ebenso wie das Starten. Durch ein Laufrad und gummierte Stehfüße werden Geräusche und Vibrationen minimiert.

+ sehr hoher Bedienkomfort
+ hohe Leistung
+ leicht zu versetzen, da Tragegriff
+ vollautomatisch

– teuer

GARDENA Comfort Hauswasserautomat 5000/5E LCD

Ein weiterer Hauswasserautomat von dem erfahrenen Spezialisten. Dieses System verfügt über einen Frostschutz. Bei Gefahr von Kälte kann man das Gerät schnell und simpel über eine Ablassschraube leeren. Die raffinierte Pumptechnik spart Strom und aktiviert das Gerät nur bei Bedarf, danach wird es wieder abgeschaltet. Dies geschieht auch bei nur kleinen Verbrauchsmengen an Wasser. Das macht die Gartenpumpe mit Druckschalter zu einer günstigeren Alternative im Vergleich zur Premium Variante.

+ Frostschutz
+ einfach Handhabung
+ tragbar
+ sehr für Einsteiger geeignet
+ hoher Komfort

– etwas teurer

Einhell Hauswasserautomat

Der Hauswasserautomat von Einhell verfügt über eine starke Pumpleistung. Der Durchflussschalter gewährleistet dies und die LED-Anzeige macht die Wasserversorgung für jeden Umstand anpassbar. Ein Rückschlagventil ist bereits integriert und sorgt dafür, dass kein Leerlauf mit der Pumpe stattfinden. Das Gerät lässt sich einfach befüllen und der eingebaute Filter schützt vor Verschleiß durch unerwünschte Partikel. Ein sauberes Entleeren des Gehäuses erfolgt problemlos durch den Druckanschluss aus Edelstahl und die gut positionierte Wasserablassschraube.

+ robust
+ übersichtlich dank Anzeige
+ schnelle Inbetriebnahme
+ günstig

– nicht ganz so hohe Fördermengen sind möglich

Omnigena Hauswasserautomat mit Trockenlaufschutz

Etwas für Heimwerker, denn diese Pumpe samt Schaltautomatik wird als Bausatz geliefert. Die Pumpe sollte man nur wie vorgeschrieben verwenden, also keine Kombinationen wie mir anderen Behältnissen. Die Kreiselpumpe verfügt über 5 Laufräder aus Edelstahl, einem Rückschlagventil doch die maximale Wassertemperatur beträgt 35°C. Einen Druckschalter hat die Gartenpumpe jedoch.

+ günstig
+ Pumpensteuerung
+ sehr robust
+ schlichte und effektive Bauweise
+ etwas klobig für den Transport bzw. das umpositionieren

– muss man selbst zusammenbauen
– Wissen im Umgang ist erforderlich

Metabo Hauswasserwerk HWW 6000/25 Inox

Hier haben wir eine Anlage, die sich als Hauswasserwerk sehr gut eignet. Die Bereiche Förderung, Bewässerung, Versorgung, doch auch das Umwälzen und Auspumpen von Wasser ist mit diesem Gerät problemlos möglich. Der leistungsstarke Motor genügt auch den höheren Ansprüchen bei einer Ansaughöhe bis acht Meter. Auch hier ist ein Trockenlaufschutz gegen Leerlauf integriert. Eine LED-Anzeige vermittelt dem Bediener bei der Gartenpumpe mit Druckschalter stets eine kompakte Übersicht. Das Gleitringdichtungssystem ist von sehr hoher Qualität und die Ablassschraube sehr einfach zu bedienen. Dies trägt zu weiterem Komfort bei. Die Lebensdauer dieser Maschine ist daher auch aufgrund des stabilen Pumpgehäuses entsprechend lang.

+ stabil und robust
+ Start- und Stopautomatik
+ leistungsstark
+ mit Tragegriff ausgestattet

– preislich im oberen Mittelfeld

Günstige Gartenpumpen Bestseller und Druckschalter zum Nachrüsten

Druckschalter beim Hauswasserwerk bzw. Gartenpumpe einstellen

Was ist eine Gartenpumpe mit Druckschalter?

Eine Gartenpumpe mit Druckschalter ist eine Pumpe, bei der man keinen Druckschalter mehr nachrüsten muss. Das Gerät verfügt über eine Pumpensteuerung, die den Wasserbedarf selbstständig reguliert. Das bietet den enormen Vorteil, dass kein Mehraufwand entsteht und kein ständiges, manuelles Betätigen wie auch Überwachen der Anlage notwenig ist.

Auch Kosten werden so vermieden, da man praktisch das Gesamtpaket erwirbt. Da sehr einfache Pumpen über keinen Druckschalter verfügen muss dieser oftmals nachgerüstet werden. Durch die Regulierung des Druckes beim Wasserfluss sorgt die Steuerung somit für eine hohe Sicherheit und Funktionalität der Gartenpumpe, nebenbei wird der Verbrauch wirtschaftlich gestaltet.

Gardena Gartenpumpe mit Druckschalter Hauswasserautomat Hauswasserwerk 6000 6E Inox

Was sind die Vor- und Nachteile einer Gartenpumpe mit Druckschalter?

Die Pumpe mit Steuerungseinheit bietet diverse Vorzüge im Gegensatz zu einer einfachen Pumpe. So schaltet sie sich selbstständig ab, wenn kein Wasser vorhanden ist oder der vorgegebene Druck erreicht ist. Sie schaltet sich selbstständig an und auch wieder aus. Sie sind meist sehr kompakt gehalten und daher einfach zu verstauen und zu transportieren.

Oft enthalten Gartenpumpen mit Druckschalter auch einen Trockenlaufschutz. Nachteilig sind eventuell die Preise. Druckschalterpumpen sind meist teurer als einfache Pumpen. Dies ergibt sich alleine schon aus dem Verbauen der verwendeten Elektronik samt Schaltungen. Alles in allem erwerben Sie für Ihren Bedarf ein vollautomatisches System, dass sich selbst um die Regulierung Ihres Wasserbedarfes kümmert.

Die manuelle Betätigung ist außer zu Konfigurationszwecken kaum nötig. Ein weiterer eklatanter Vorteil bei der Verwendung einer Anlage mit integrierter Schaltung ist, dass diese Systeme sehr einfach installiert werden können. Verfügen Sie also nur über begrenztes Wissen bei dem Thema Bewässerungstechnik ist so ein System ideal für Sie.

So bleiben Sie ein Selbermacher und müssen dennoch kein tiefer gehendes Wissen in diesem technischen Bereich erlangen. Der Markt hat seit einiger Zeit praktisch alle Sektionen zu jedem Bedarf abgedeckt. So finden auch Sie ein passendes System, das effizient wie auch preiswert ist.

Wozu wird ein Druckschalter bei einer Gartenpumpe benötigt?

Der Druckschalter sorgt für eine erhöhte Sicherheit bei der Verwendung einer Pumpe. Er reguliert den Druck bei der Gartenpumpe und sorgt für eine Automatisierung. Während eine normale Gartenpumpe manuell bedient werden muss, schaltet die Gartenpumpe mit Druckschalter sich vollkommen automatisch an und wieder aus. So spart man Wasserkosten und verschwendet kein kostbares Trinkwasser.

Ein Druckschalter sorgt also für einen ökologischen und finanziell sinnvollen Wasserhaushalt. Er schützt auch die Pumpvorrichtung selbst vor einer Überlastung, die potenziellen Schäden und Folgeproblemen wie Wasserschäden, Überwässerung oder einem Ausfall vorbeugt.

Die Wassersäule führt an einer Membran vorbei, die durch den Eigendruck weggedrückt wird. Lässt dieser Druck durch das Wasser nach wird ein Kontakt ausgelöst da dann auch die Membran wieder nachgibt. Dies ist das Zeichen für die Wasserpumpe nun auszuschalten. Sehr Vorteilhaft ist dies, weil damit ein Leerlaufen der Pumpe vermieden wird. Das spart Energie und Lebensdauer der gesamten Anlage. Steigt der Druck dann wieder, wird das Signal gegeben, den Durchfluss wieder zu öffnen. Die Pumpe läuft wieder an und die Bewässerung geht wieder weiter.

Gartenpumpe mit Druckschalter Kreiselpumpe Hauswasserautomat Tauchpumpe Zisternenpumpe

Kann man einen Druckschalter für die Gartenpumpe einfach nachrüsten?

Jein! Man kann eine einfache Gartenpumpe meist nachträglich mit einem Druckschalter versehen. Dies bedeutet jedoch zusätzliche Kosten. Der Aufwand ist ebenso sehr hoch und es erfordert ein erhöhtes, handwerkliches Geschick dafür. Daher macht es Sinn gleich beim Kauf auf die gewünschten Funktionen zu achten, so dass man später keinen Nachrüstungsbedarf hat.

Sie können sich auch eine intelligente Gartenpumpe besorgen, die den Schaltdruck bei Aktivierung und Deaktivierung selbstständig regelt. Ein nachgerüsteter Druckschalter muss sehr genau abgedichtet werden muss. Auch muss der Schalter mit der Steuerung des Motors verbunden werden, was bereits einigen Sachverstand erfordert.

Vorteile einer nachgerüsteten Pumpensteuerung sind ein gewisses Maß an Unabhängigkeit. Man ist eben nicht auf den Funktionsumfang einer Gartenpumpe mit Druckschalter angewiesen. Es existieren zahlreiche Modelle, deren Funktionen breit gefächert sind. So gibt es Digitalanzeigen, Sensorkontrolle, eine Drahtlosschnittstelle wie auch eine Steuerung über das Smartphone per App.

Passt ein Druckschalter zum Nachrüsten eines bestimmten Herstellers auf jede beliebige Gartenpumpe?

Nein! Der Druckschalter muss zu dem Pumpsystem passen, das nachgerüstet werden soll. Hier kann eine fachmännische Beratung helfen, was die einzelnen Modelle des Druckschalters und die des Pumpsystems betrifft. Die Kompatibilität sollten Sie in jedem Falle beachten, da sonst das gesamte System beeinträchtigt werden kann.

Bevor Sie also eine beliebige Pumpsteuerung besorgen, achten Sie zuerst auf die Bedingungen und Daten Ihres heimischen, bestehenden Systems. Dies bewahrt Sie vor einem eventuellen Fehlkauf, wie vor Frust und Ärger.

Ist ein Hauswasserautomat dasselbe oder zumindest ein guter Ersatz für eine Gartenpumpe mit Pumpensteuerung?

Ein Hauswasserautomat ist eine Wasserpumpe, die über eine elektronische Regeleinheit verfügt. Sie schaltet sich selbstständig an und aus. Sie registriert auch eine Veränderung des Wasserdruckes und sorgt gleichzeitig für eine Anpassung dessen. Somit ist ein Hauswasserautomat dasselbe wie eine Gartenpumpe mit Druckschalter. Die Automaten lassen sich sehr gut für den Einsatz im Garten einsetzen.

Metabo Hauswasserwerk HWW 6000 25 Inox Hauswasserautomat Gartenpumpe mit Druckschalter

Welche Eigenschaften muss eine gute Gartenpumpe mit Druckschalter besitzen? (Fördermenge, Leistung, Druck, etc)

Das ist abhängig von Ihrem individuellen Bedarf. Je nach erforderlicher Leistung, benötigen Sie eine Pumpe, die die zu verbrauchende Wassermenge bewältigen kann. Eine Pumpe, die eine große Fördermenge zu bewältigen hat, sollte in jedem Falle recht leistungsstark sein. Somit ist es wichtig die Eckdaten der Pumpe mit der Wassermenge abzustimmen. Auch hier kann ein fachmännisches Gespräch weiterhelfen oder Sie erkundigen sich über die einzelnen Daten und den passenden Verbrauch im Internet.

Der Druckschalter selbst sorgt mit seiner Automatikfunktion und einem Trockenlaufschutz für erhöhte Sicherheit. Letzterer schützt die Pumpe vor einem Totalausfall wie etwa bei Überhitzung. Eine gute Leistung hat etwa der Gardena Premium Hauswasserautomat 6000/6E LCD Inox. Dieses leistungsstarke Gerät verfügt über eine Förderhöhe von 55 Metern und pumpt an die 6000 Liter pro Stunde. Der Maximaldruck liegt bei 5,5 bar. Das Wasser selbst sollte immer kühler als 35°C sein, da es sonst zu einer Überhitzung der Pumpe kommen kann.

Was sollte generell und speziell vor dem Hauswasserautomat Kauf beachtet werden?

Achten Sie auf eine sehr kurze Ein- und Ausschaltzeit der Gartenpumpe mit Druckschalter. Die Pumpe soll flexibel auf große Wassermengen reagieren können und somit wird diese Funktion sehr wichtig. Es gibt noch ein paar weitere, allgemeine Kriterien, die man vor einem Kauf beachten sollte.

Die Pumpe mit Druckschalter sollte aus robusten Materialien wie Edelstahl hergestellt worden sein. Der bereits erwähnte Trockenlaufschutz bewahrt das Gerät vor einem größeren Schaden und schont damit Ihren Geldbeutel. Daher ist dieser ebenfalls sehr wichtig. Des Weiteren muss die Wasserpumpe einen recht hohen Betriebsdruck aushalten, damit das erforderte Volumen förderbar ist.

Gardena Hauswasserwerk & Hauswasserautomat

Wie benutzt man einen Hauswasserautomat richtig?

Der flexible Einsatz in Ihrem Garten, in einer Zisterne oder für einen Brunnen ist prädestiniert für den Einsatz dieses Gerätes. Für Brunnen mit mehr als acht Metern Tiefe wird jedoch eine Tiefbrunnenpumpe benötigt. Das hat den Hintergrund, dass eine normale Pumpe nach dem Ansaugprinzip arbeitet und größere Höhen nicht überwinden kann.

Für den allgemeinen Bedarf im Garten ist die Gartenpumpe mit Druckschalter aufgrund der automatischen Regelung ideal. Es findet eine selbst überwachte Gartenbewässerung statt, bei dir Sie sich praktisch im nichts mehr, außer der Wartung des Systems, kümmern müssen. Ob Sie nun Ihren Rasen sprengen möchten, eine Bewässerung für Gemüseanbau betreiben wollen oder für Ihren Garten- oder Schwimmteich eine Füllstandskontrollen benötigen, die Gerätschaft ist wie dafür gemacht.

Viele Hauswasserautomaten sind mit einem Tragegriff versehen, so dass man ihn leicht versetzen oder auch mitnehmen kann. Das verleiht dem Gerät in punkto Mobilität ein enormes Plus.

Für die Versorgung im Haus ist ein Hauswasserwerk besser geeignet als eine Druckschalterpumpe. Aufgrund des geringeren Verbrauches im Haus würde sich ein Hauswasserautomat weniger lohnen. Da das Wasser im Haus meist langsamer abfließt als draußen beim Bewässern etwa, könnte eine Pumpe mehrfach an- und wieder ausspringen.

Das schadet dem Motor und dem gesamten Gerät. Schonen Sie also Ihre Pumpe so gut es geht!
Die maximale Höhe der Wassersäule entscheidet über die Effizienz Ihrer Pumpe. Das gesamte Wasser muss schließlich hoch gedrückt werden. Wenn also die Saugleistung nicht mit dem Wirkungsgrad der Gerätschaft übereinstimmt, wird sich die Gartenpumpe mit Druckschalter nicht mehr selbstständig abschalten. Damit landen Sie dann wieder bei der Anfangsproblematik, die Sie vermeiden möchten.

Der Differenzdruck zum Abschalten wird daher besser als zu niedrig als zu hoch eingestellt. So lässt sich der ideale Wert herausfinden, mit dem Ihr System dann optimal arbeitet. Über einen längeren Zeitraum werden Sie immer sicherer im Umgang werden und die idealen Einstellungen für Ihren persönlichen Bedarf ermitteln.

Fazit

Sie sehen also, die Arbeitsgebiete sind sehr vielfältig und es existiert eine breite Auswahl an Angeboten. Die günstigeren Varianten bieten etwas weniger Komfort bei der Handhabung und Funktionalität. Gleichzeitig sind diese Modelle meist robust und eben recht preiswert im Vergleich zu ihren Konkurrenzmodellen.
 
Die teueren Pumpen bieten einen sehr hohen Komfort und sind sehr einfach in Betrieb zu nehmen. Auch die Bedienbarkeit ist sehr einfach und Sie müssen sich als Laie kaum um etwas mehr kümmern, als um die Installation. Besonders eine LED oder LCD-Anzeige vereinfacht Ihnen die Übersicht und die Bedienbarkeit. Einfache Zugänge zu Abflüssen runden das Ganze noch ab. Geräuscharmes Arbeiten wird ebenfalls gewährleistet. Zudem sind alle Anlagen transportierbar und mobil. Das macht einen Hauswasserautomat bzw. Hauswasserwerk auch so wertvoll.
 
Sind Sie also ein begabter Bastler oder ein Heimwerker ohne tieferes Wissen? Dann haben Sie hier einen wertvollen Einblick bekommen, der Ihnen eine Kaufentscheidung erheblich erleichtert. Die gängigen Marken sind jedenfalls seit Jahren sehr kundig und versiert auf dem Markt der Gartenpumpen und ob mit oder ohne Steuerung, sie bieten alles in allem ein recht hohe Qualität, die sich aus deren jahrelangen Erfahrung ergibt.
 
Freuen Sie sich also über das hier erlangte Wissen und setzen sie es gezielt um. So werden Sie lange ein auf Sie zugeschnittenes Bewässerungssystem genießen können. Eine Gartenpumpe mit Druckschalter ist in jedem Fall eine gute Option und eine Empfehlung wert wenn Sie sich selbst um möglichst wenig kümmern möchten.
Nach oben scrollen